Games

Was die Änderungen am Map Pool von CS:GO für die Majors bedeuten

Wenn es um Änderungen am Map Pool oder den Maps selbst geht, nimmt Counter-Strike: Global Offensive besonders für Profis eine Sonderrolle ein.

Änderungen am Map Pool sind auch bei CS:GO nichts allzu Ungewöhnliches. Manchmal dauert es einige Zeit, bis sich Änderungen durchsetzen, manchmal wird lediglich die Liste der kompetitiven Maps verändert. Für Spieler, die den Taktik-Shooter nicht professionell – oder zumindest auf einem gehobenen Amateur-Level in einer Liga – spielen, ist das nicht so wichtig. Es kann durchaus sein, dass eine Karte, die man persönlich besonders mag, aus dem System genommen wird, aber das war es dann auch schon. Für Profis und diejenigen, die CS:GO wirklich trainieren, sind auch kleinere Änderungen sehr entscheidend, eben weil in diesem Spiel so viele taktische Elemente auch mit der Karte zusammenhängen.

Nun sind also neben de_dust (schon länger nicht mehr im kompetitiven Map Pool) auch Cobblestone (de_cbbl) und de_cache nicht mehr im Pool für die Majors (Cache ist noch spielbar im Matchmaking, aber nicht mehr Teil des aktiven Pools). Dafür ist de_vertigo Teil des Pools, was doch sehr verwunderlich ist. Vertigo ist seit jeher eine eher spaßige Map für Casual-Spieler gewesen, man konnte an einigen Stellen interessante Trick Jumps machen, aber für kompetitives Spiel war die Karte schlicht zu schlecht ausbalanciert. Bei Valve arbeitet man seit der Wiedereinführung von Vertigo stetig an Layout und kleinen Details, die die Karte für das kompetitive Spielen vorbereiten sollen.Das macht aber ein Entwickeln detaillierter Taktiken für Teams immens schwer.

Nebenbei sei noch erwähnt, dass Cache nicht endgültig entfernt, sondern temporär „schlafengelegt“ wurde, während der Entwickler der Karte an einer überarbeiteten Version arbeitet. Das gibt Grund zur Hoffnung, dass die Map noch besser wird, denn das Beispiel Inferno (de_inferno) hat gezeigt, dass das Map-Team unter Mithilfe von Profis und anderen Mappern Karten von Grund auf verbessern kann. Also droht Cache als klassischer kompetitiver Map nicht das gleiche Schicksal wie Aztec (de_aztec) und Dust, die scheinbar nur noch auf Community-Servern spielbar bleiben. Zumindest hat Valve sie nicht temporär entfernt und Aztec ist schon ziemlich lange weg.

Taktiken im eSport-Kontext
Warum sind also die Änderungen so wichtig und werfen Schatten auf das Training für die nächsten Majors oder großen Turniere? Weil in CS:GO eben nicht nur wichtig ist, wo eine Ecke ist, an der man zum nächsten Gegner kommt. In Counter-Strike gibt es viel mehr Faktoren für Taktiken zu bedenken: Wie kann ich mit einer Smoke-Granate die Sichtlinie des Gegners stören, damit ich zu einer anderen Position komme? Und wie positioniere ich mich weit genug weg vom Gegner, um diese Smoke auch noch sicher werfen kann? Wie verbinde ich drei oder mehr Rauchgranaten gleichzeitig, um ganze Bereiche für mich zu sichern? Nicht umsonst gibt es im Workshop von Counter-Strike: Global Offensive für praktisch jede Karte eine Trainingskarte, auf der Rauchgranaten, Brandgranaten und Blendgranaten visuell dargestellt werden, damit man genau weiß, wo man stehen muss und wie man die betreffende Granate werfen muss, um die richtige Wirkung zu erzielen.

Dazu kommen One-Way-Boosts (Wege, die man nur in eine Richtig gehen kann, wenn man auf die Schultern eines Mitspielers springt, zurück kann man nicht), Lücken in Wänden, die man nutzen kann, um den Gegner zu überraschen und vieles weitere mehr.

Während die meisten von uns solche Trainings-Maps als Spaß nutzen oder generell versuchen, besser zu werden, sind selbst kleinste Veränderungen von Laufwegen oder Wurfwinkeln für die übergeordnete Strategie von Teams von großer Bedeutung – besonders im Hinblick auf Turniere, wo es um Geld und Ranking geht. Jeder Spieler der großen Teams kennt die Zeiten, die für Laufwege benötigt werden, auf die Sekunde genau. Jedes Team weiß, wie sich die Spieler positionieren müssen, um Bombsites einzunehmen. Wenn also hier geändert wird, benötigen die Teams Zeit, bis die Taktiken angepasst sind.

Dass solche Änderungen auch im Hinblick auf die In-Game-Wirtschaft, die eigenen Geldmittel zum Kauf von Granaten und andere Faktoren, Einfluss haben, ist natürlich ebenfalls klar. Auch deshalb, weil ja die Ausschüttung von In-Game-Geld für gewonnene und verlorene Runden gerade komplett umgekrempelt wurde. Das heißt, es müssen viele wichtige Veränderungen gleichzeitig taktisch umgesetzt werden. Das gibt es so in keinem anderen Shooter.

Die Pros und Kontras
Die meisten Profis sind allen Aussagen zufolge durchaus damit einverstanden, dass Cobblestone aus dem kompetitiven Map Pool entfernt wurde. Und auch als Zuschauer kann man die Entscheidung gut finden. Zu lang wurden oftmals die Matches, wenn beide Teams etwa gleich gut waren. Endlose Overtime-Runden waren die Folge, die Action blieb auf der Strecke. Dazu kommt, dass Vertigo actionreicher ist, als viele andere Karten, was zumindest für die Zuschauer ein Segen ist.

Noch wurde Vertigo nicht in den letzten Majors gespielt und die Aufnahme dieser Karte in den Map Pool ist zumindest kontrovers zu sehen, weil schlicht konstant zu viele Änderungen gemacht werden. Die Wege zu Bombsite A und Bombsite B wurden seit Re-Release der Map mehrfach geändert, die Choke-Points verändert.

Das neue Spawn-Feature für Competitive Play ist ebenfalls live. Dieses Feature lässt das CT-Team immer an den bestmöglichen Spawn-Stellen erscheinen, damit sie den kürzesten Weg zu den beiden Bombsites haben, während die Terroristen an den Stellen spawnen, die am weitesten weg von den Bombsites sind. Ob das Feature große Relevanz in Turnieren haben wird, kann man noch nicht sagen, aber auf diesem Level sind auch Sekunden oft spielentscheidend. Für Casual ist das Feature nicht aktiv (auch deshalb, weil eben 10 Spieler pro Seite spawnen und alle Positionen gebraucht werden). Wichtig an diesem Feature ist auf jeden Fall, dass eine weitere Variable entfernt wird, das heißt, beide Teams wissen ganz genau, wie sie spawnen und müssen nicht auf den perfekten Spawn hoffen.


Elite Atlas PC Gaming-Headset von Turtle Beach

Empfohlen: Elite Atlas

Das Turtle Beach® Elite Atlas PC Gaming-Headset bietet euch Profi-Performance in jedem Spiel, jedem Match oder Gefecht mit perfekt angepasstem Premium-Sound, kristallklarer Kommunikation und ultimativem Komfort.

Jetzt kaufen

Wenn wir also das gesamte Bild anschauen, wird sich dieses Jahr noch einiges für die großen Turniere und Majors ändern. Das liegt natürlich auch daran, dass Valve im Moment so viele Updates anschieben, wie seit Ewigkeiten nicht mehr (zwei Updates im März, zwei im April). Positiv für uns als Zuschauer ist natürlich die Integration von Vertigo, aber wie oft die Map in Turnieren überhaupt genommen oder gebannt wird, wird sich noch herausstellen. Dazu sind Overpass, Inferno und sogar Dust2 in den Majors noch zu wichtig. Einige Teams werden mit der Abkehr von Cache zu schaffen haben, was vielleicht Train und Nuke wieder mehr ins Rampenlicht rückt.

Vertigo wird zurzeit einfach noch zu oft geändert, als dass viele Teams dafür Taktiken entwerfen werden. Schließlich kann die Taktik, die man trainiert hat, auf einmal nicht mehr funktionieren. Noch ist Vertigo wie gesagt nicht bei Majors gespielt worden und es dauert bei professionellen Turnieren sowieso etwas, bis Änderungen umgesetzt werden. Nach dem großen Balancing-Update, den Änderungen an der In-Game-Economy und Anpassungen von M4 und AUG steht uns mit den Map Pool Änderungen spätestens im Herbst ein großer Wandel bevor. Spannend. Schauen wir mal, wie die Profis damit klarkommen und welche Strategien und Taktiken sie entwickeln.


Read More: Counter-Strike: Global Offensive – die Zukunft nach Free2Play

„Das Ende von Counter-Strike!“ „Ein wichtiger Neuanfang!“ – der Wechsel von Counter-Strike: Global Offensive zum Free2Play-Modell und die Integration von „Danger Zone“ als Battle Royale-Modus haben ein großes Echo bei den Spielern, den Profis und bei der Presse hervorgerufen. Während die eine Seite einen Abgesang auf den Klassiker der Taktik-FPS anstimmte, ist die andere Seite davon überzeugt, dass diese Maßnahmen mittel- und langfristig das Spiel voranbringen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.