Games

Sieben VR-Games, auf die wir 2020 nicht mehr länger warten können

Das Jahr 2020 scheint ein richtig starkes Jahr für Virtual-Reality-Gaming zu werden, und uns läuft praktisch das Wasser im Mund zusammen, wenn wir uns die Titel anschauen, die wir bald schon erleben dürfen.

Ein kurzer Blick auf den Videospielkalender macht klar, dass das Jahr 2020 bis zum Rand voller genialer Releases ist. Resident Evil 3 und FF7-Remakes, The Last of Us Teil 2 – es gibt eine Menge eindrucksvoller Games, aber lasst euch nicht von all den kommenden Titeln von der beeindruckenden Auswahl an VR-Games ablenken, die uns ebenfalls erwartet. Im Jahr 2020 scheint Virtual-Reality-Gaming stärker denn je zu werden, und uns läuft praktisch das Wasser im Mund bei all den exzellenten Titeln zusammen, die wir bald mit eigenen Augen erleben dürfen. Also schaut mit uns in die Liste und vielleicht reibt ihr euch auch vor Freude die Hände, wenn wir auf die VR-Spiele blicken, die wir im Jahr 2020 spielen können.

Iron Man VR (PSVR)

Videospiele mit Filmbezug sind nur allzu oft enttäuschend, und der erste Trailer für Iron Man VR ließ uns mit der Sorge zurück, dass wir hier einen Flugsimulator auf Schienen vorgesetzt bekommen und so nicht in der Lage sein würden, das Beste aus Tony Starks Superanzug zu machen. Glücklicherweise haben die Spielvorstellungen seitdem gezeigt, dass Iron Man VR einen vollständig freien Flug ermöglichen wird. Wenn ihr eure Hände nach hinten nehmt, könnt ihr die Flugrichtung kontrollieren – genau wie in den Filmen. Das sieht einfach cool aus und ist eine brillante Ausrede, um das PSVR-Headset mal wieder anzuschließen.


Empfohlen: Elite Pro 2

Entwickelt in Zusammenarbeit mit führenden>/strong> eSports-Teams wurde das Turtle Beach® Elite Pro™ 2 + SuperAmp™ Pro Performance Gaming Audio System für Xbox One, PS4™ Pro, PS4™ und PC dazu entwickelt, um euch den entscheidenden Vorteil zu verschaffen: Built to win!

Jetzt kaufen

Half-Life: Alyx (PC VR)

Ein neues Half-Life-Game? Im Ernst? Wir sind ziemlich sicher, dass genau diese Worte von mindestens einer Million Menschen – uns eingeschlossen – bei der Enthüllung von Half-Life: Alyx letztes Jahr gestammelt wurden. Nach all dieser Zeit hatten wir die Hoffnung, noch mal in die Welt von Gordon Freeman zurückzukehren, praktisch aufgegeben. Aber es scheint, dass Valve mit uns noch nicht fertig ist. Der Debüt-Trailer zu Half-Life: Alyx war einer der beeindruckendsten, die wir bisher für ein VR-Spiel gesehen haben, und der Gedanke an eine Headcrab, die uns ins Gesicht springt, lässt uns vor einer Mischung aus Aufregung und Angst zittern. Furcht? Wie auch immer ihr das Gefühl beschreiben wollt, es gibt keinen Zweifel, dass Half-Life: Alyx wohl das am meisten erwartete VR-Spiel des Jahres 2020 ist.

Lone Echo 2 (Oculus Quest/Rift)

Jeder, der Ready at Dawns Lone Echo durchgespielt hat, wird euch wissen lassen, wie genial der Titel war. Wenn ihr ihnen dann noch sagt, dass ihr den Titel noch nicht gespielt habt, müsst ihr euch ggf. wehren, weil sie versuchen, euch ein VR-Headset aufzusetzen. Die Geschichte über die Raumstation wird weithin als einer der besten VR-Titel angesehen, die es gibt. Die Erwartungen an die Fortsetzung sind hoch, und der Ankündigungs-Trailer sieht nicht so aus, als ob wir enttäuscht würden. Interstellare Anomalien, machthungrige Parasiten, ein sich vertiefendes Mysterium und noch großartigeres Schauspiel von den Hauptdarstellern Liv und Jack. Wir können es kaum erwarten, diesen März zum Saturn zurückzukehren.

The Walking Dead: Saints & Sinners (PC VR, PSVR)

Der nächste Ausflug von Skydance Interactive in die Welt der VR bringt uns einen neuen Einblick in das Universum der lebenden Toten. Der VR-Titel Saints & Sinners fordert uns auf, die schwierigen Beziehungen zwischen Gruppen von Überlebenden in der apokalyptischen Welt zu durchschauen. Es sieht nach einer erschütternden Erfahrung aus, die voller moralischer Dilemmas und keinen einfachen oder leicht zu vertretenen Entscheidungen sein wird. Glücklicherweise können wir die aufgestaute Energie dann nutzen, um Zombies immer wieder in den Kopf zu stechen. Ahhh, Entspannung pur.

Medal of Honor: Above and Beyond (Oculus Rift)

Wir hatten Medal of Honor, die einst rivalisierende Serie um den Shooter-Thron von Call of Duty aus dem Zweiten Weltkrieg, fast vergessen. Doch als Respawn Entertainment schließlich den VR-Titel enthüllte, an dem sie im Geheimen gearbeitet hatten, kamen die Erinnerungen an unsere Kindheit wieder hoch. Medal of Honor: Above and Beyond scheint die VR-Technik voll auszunutzen, indem wir Granaten in der Luft fangen und Nazis mit Wurfmessern und sogar Töpfen zur Strecke bringen. Respawn hat ganze Arbeit geleistet – vom Soundtrack bis zu den Waffenmodellen und Effekten. Vorsicht Half-Life: Medal of Honor: Above and Beyond könnte der beste VR-Shooter des Jahres werden.

Sniper Elite VR (PSVR, PC VR)

Wenn jemals eine Spielserie um etwas VR-Action bettelte, dann ist es Sniper Elite. Sich auf einem gut gesicherten Sniper-Spot zu verschanzen und Schüsse auf Gegner aus der Ferne zu platzieren, ist das perfekte Szenario für VR, aber das ist viel mehr als eine reine Erfahrung wie auf Schienen. Sniper Elite VR bietet volle Bewegungsfreiheit, und das Team von Rebellion hat sogar die berühmt-berüchtigte Bullet-Cam überarbeitet, um in der virtuellen Realität reibungslos und vor allem ohne Übelkeit zu funktionieren. Es sind auch großartige Neuigkeiten für diejenigen, die sich auf den PSVR-Gewehr-Controller gestürzt haben, Sniper Elite VR bietet endlich eine Ausrede, ihn anzuschließen und so ins Spiel einzutauchen.

Phantom: Covert Ops (Oculus Quest/Rift)

Wer hat Lust, ein bisschen zu paddeln? Aber Vorsicht: Dieser Ausflug könnte sich als etwas gefährlicher erweisen als ein Ausflug zum örtlichen Pool. Phantom: Covert Ops versetzt euch in die Rolle eines Agenten, der sich über schilfgefüllte Wasserwege in überflutete Militärstützpunkte schleichen muss, oder besser gesagt, in einem Kajak. Es liegt an euch, sich in jedes Szenario hineinzupaddeln, Feinde auszuschalten oder sich unbemerkt durchzuschleichen. Phantom: Covert Ops verspricht, dass es euch nicht für eigene Ideen bestraft, sondern euch die Möglichkeit gibt, eure Herangehensweise frei zu wählen und belohnt sowohl schnelles Zielen als auch perfekte Tarnung. Auf der E3 im vergangenen Jahr hat der Titel schon viele Auszeichnungen erhalten, deshalb sind wir sehr gespannt darauf, das vollständige Spiel auszuprobieren.

Das sind sie also, unsere Favoriten an VR-Spielen, die wir im Jahr 2020 unbedingt spielen wollen. Habt ihr eure virtuellen Augen auf einen anderen Titel geworden? Lasst uns in den Kommentaren wissen, welchen VR-Titel wir vergessen haben.